Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /home/.sites/72/site4211879/web/blog/wp-includes/plugin.php on line 600 Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /home/.sites/72/site4211879/web/blog/wp-includes/plugin.php on line 600

Eine neue Kategorie – Blattur 53 (oder auch: wir bauen ein Haus)

Blattur 53? Häää? Was soll das denn?

Blattur 53 wird irgendwann in der Zukunft mal unser neues zu Hause. Aber nicht so schnell – gehen wir zurück zum Anfang:

Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde; die Erde aber war wüst und wirr, Finsternis lag über der Urflut, und Gottes Geist schwebte über dem Wasser.
Gott sprach: Es werde Licht. Und es wurde Licht. Gott sah, daß das Licht gut war. Gott schied das Licht von der Finsternis, und Gott nannte das Licht Tag, und die Finsternis nannte er Nacht. Es wurde Abend, und es wurde Morgen: erster Tag.
Dann sprach Gott:

Ok, ok, soweit zurück auch wieder nicht… Gehen wir an den Anfang dieser Geschichte

Im Sommer 2013 (nach unserer Hochzeit) haben Verena und ich uns entschieden, dass wir gerne ein eigenes Haus bauen möchten. Aber um ein Haus zu bauen braucht man auch ein passendes Grundstück. Da wir aber keines besitzen, gingen wir (oder genauer gesagt: Verena) also auf die schwierige Suche nach DEM passenden Objekt unserer Träume. Dabei hatten wir schon genaue Vorstellungen vom Wunschobjekt – naja zumindest jeder für sich hatte so seine Vorstellungen. Also sind wir ziemlich schnell dran gegangen unsere Anforderungen zusammenzuführen und dabei ist folgendes herausgekommen:

  • nicht zu groß, aber auch nicht zu klein (so 500-800 m² wären toll)
  • nicht zu teuer, denn sonst wirds wohl nichts (aber über genaue Beträge sprechen wir hier mal nicht)
  • die Form muss passen: halbwegs rechteckig, nicht zu schmal oder verwinkelt
  • die Lage: zentral in der Kummen-Region, mit Öffis gut angebunden und das tägliche Leben (Schule, Einkauf, etc.) in der Nähe
  • Schön wäre außerdem:
    • voll erschlossen
    • keine Hanglage
    • guter Untergrund, damit wir nicht Pilotieren müssen
    • feine Nachbarschaft
    • etc (die Liste ließe sich noch Seitenlang weiterführen)

Mit viel Glück und noch viel mehr Fleiß hat Verena dann schließlich UNSER Grundstück gefunden, welches wir dann auch ab Herbst 2013 unser Eigen nennen durften.

Aber wo liegt es nun genau? Das ist ganz einfach zu beantworten: In Götzis, Blattur 53. In vierter Reihe zur Lastenstraße auf Höhe vom Hilti-Center. Genau hier:
Lage
Nach dem Kauf des Grundstücks haben wir uns dann mit der Planung des Hausbaus Zeit gelassen: Sprich wir mussten uns zuerst bewusst werden, was wir uns von unserem zukünftigen Haus erwarten. Ich habe dann auch angefangen unsere Wünsche in erste Skizzen zu fassen, damit wir eine bessere Vorstellung vom Ganzen bekommen.

Nach dieser Phase haben wir dann den Architekt unseres Vertrauens – unseren Trauzeugen Markus –  damit beauftragt, uns unser Traumhaus zu planen.

Markus hat uns dann angeraten ein Baugrundgutachten erstellen zu lassen, damit wir von der Statik her auf sicheren Beinen stehen.

Wir haben dann ein solches Gutachten in Auftrag gegeben und diese Woche dann das Ergebnis bekommen:

[…]Für den Bereich des geplanten Gebäudes sind die vorgängigen, als zulässig definierten Bodenpressungen zu berücksichten, sofern eine Flachfundierung ausgeführt wird. Eine Flachfundierung wird für die Variante 2 (Unterkellerung) grundsätzlich empfohlen, es ist allerdings mit geringfügig, lastunabhängigen Setzungsunterschieden auf Grund von allenfalls vorhandenen Torflagen zu rechnen. Das Gebäude sollte daher ausreichend starr ausgeführt werden. Für die Variante 1 (keine Unterkellerung) wird eine Flachfundierung nicht empfohlen. In diesem Fall sollte eine Tieffundierung ausgeführt werden, da ansonsten die Setzungen und insbesondere die Setzungsunterschiede voraussichtlich das tolerierbare Maß überschreiten.[…]

Somit ist einer der ersten wichtigen Schritte in Richtung Hausbau gemacht. Viele weitere werden folgen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


2 + 9 =