Route 1

Heute war ein wirklich abwechslungsreicher Tag. Langweilig war uns bestimmt nicht. Nachdem wir aus dem Hotel in San Francisco ausgecheckt hatten, brachten wir unseren Puls auf geschätzte 220 Schläge in der Minute:

  • Wir gehen mit unseren Taschen zum Auto – Puls 70
  • Michael hievt die schweren Taschen in den Kofferraum – Puls 75
  • Michael verstaut die Kamera auf dem Rücksitz – Puls immer noch 75 (die Taschen waren schwer *g*)
  • Verena legt ihre Bergschuhe hinter den Beifahrersitz – Puls 70
  • Verena sagt: “Schatz, das Beifahrerfenster ist weg” – Michaels Puls 220
  • Verena sagt: “Aber fehlen kann sicher nichts, es war ja nichts drin zum klauen” – Michaels Puls normalisiert sich wieder

Und so war es aus mit unserem Plan von einer frühen Abfahrt auf die Route 1 Richtung Süden. Aber nach ca. 2,5 Stunden haben wir dann endlich unser Ersatzauto in Empfang genommen und sind schließlich mit 3 Stunden Verspätung Richtung Süden aufgebrochen.

Kurz zu unserer Tagestour: Die Route 1 ist wirklich sehenswert. Sie ist sogar bei Regen sehr beeindruckend.

 

3 Kommentare zu “Route 1

  • Ja, uns ist ja zum Glück nichts passiert. Das ganze ist ja in der Nacht passiert. Und versichert haben wir das Auto ja auch, somit haben wir dadurch ja auch keine Kosten.

  • ihr macht es wirklich spannend…..
    hauptsache euch fehlt nichts!
    geniesst die letzten flittertage erst recht – wo auch immer… gggg
    mutz mum

  • Ender Marion
    6 Jahren ago

    Na, das sind ja Aufregungen. aber gut das nicht “mehr passiert” ist.

    Passt auf euch auf!!

    lg Mama

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


9 + 2 =


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.