Passt!

Unseren ersten Hochzeitstag haben wir auf unserem ersten Pfingstlager mit den Hohenemser Guides und Späher gefeiert – und natürlich auf der Hochzeit von Urs und Simone.

Und jetzt, nach über einem Jahr möchten wir euch mit der Geschichte unseres Hochzeitstages und vielen Bilder diesen Tag in Erinnerung rufen und uns nochmals ganz herzlich bei allen bedanken, die mit uns gefeiert haben.

Nach den vielen Vorbereitungen mit unseren Trauzeugen unserer Familie und vielen Verwandten und Bekannten war er da – unser Hochzeitstag. Als Fan von Disneyfilmen und Romnzen wollte ich natürlich die Nacht vor der Hochzeit nicht mit meinem Schatz verbringen.

Also schlief ich bei Nadine, genoss mit ihr noch den letzten Abend “in Freiheit” und ging mit ihr ausgeschlafen und gutgelaunt – nach einem feinen Frühstück – zum Frisör.
Bei Gülti wurde ich frisiert und geschminkt und dann war ich fertig für die Anprobe zu Hause.
Hier wartete meine Gotta bereits auf mich, um mich ordentlich einzukleiden – das Kleid hatte sie in den letzten Woche für mich genäht, angepasst, umgenäht und korrigiert.

DSC0002

Auch Michael hatte sich – nach einer lustigen Film-Nacht  mit Markus – bereits in Schale geworfen. So konnten wir pünklich (unser Zeitplan war bis zur letzten Minute durchorganisiert ;o)) unsere ersten Gäste begrüßen.

DSC0021

Da wir aber eigentlich auf dem Weg zu den Brautpaarfotos mit unserer Fotografin Beate waren, verwunderte uns die Anwesenheit von Peter und Reingard ein bisschen.

Nadine überzeugte uns aber, dass das alles schon seine Richtigkeit habe und so machten wir uns auf zur Fotosession. Auf dem Parkplatz wartete dann die erste von vielen Überraschungen auf uns…

passt-3 passt-4 passt-7 passt-8 passt-9 passt-10

Peter und Reingard waren mit Peters Jaguar extra den weiten Weg von Wien ins Ländle gefahren, um uns gebührend chauffieren zu können. Unsere Trauzeugen warteten schon bei unserer Fotolokation.

passt-11 passt-23

Was wir allerdings nicht wussten – während wir uns mit Beate um schöne Brautpaarfotos kümmerten, wurde unsere Wohnung liebevoll umgestalltet.

Nach den Fotos ging es zur Kirche – hier warteten mein Papa, Nadine und Markus und natürlich Hubert, unser Pfarrer und Elisabeth und Claudio, unsere Ministranten.

Nach den Fotos ging es zur Kirche – hier warteten mein Papa, Nadine und Markus und natürlich Hubert, unser Pfarrer und Elisabeth und Claudio, unsere Ministranten.

passt-52
Hochzeit Verena und Michael
Unsere kirchliche Trauung fand in der St. Rochus-Kapelle in Hohenems-Reute statt. Hubert führte durch den Gottesdienst und wurde dabei von unseren Eltern, Geschwister und unseren Familien unterstützt, so dass es eine wunderschöne Feier wurde.

Klaus, unser Sänger in der Kirche spielte zum Auszug “Nothing else matters” – unser Lied.

passt-93

Vor der Kirche wurden wir von der “tobenden Menge” mit Rosenblättern und Seifenblasen empfangen.

passt-94 passt-96 passt-97
Hochzeit Verena und Michael

Auf dem Weg zur Agape warteten schon die nächsten Überraschungen auf uns – “meine Guides” waren gekommen, um uns mit ihren Wimpel Spallier zu stehen und auch das Energieinstitut hattes sich eine lustige Aufgabe für uns überlegt.

passt-99passt-100passt-103passt-102passt-105passt-106passt-104passt-107

Bei der Agape wurden wir von den Ranger von Bregenz betreut – über die Getränke freuten sich alle – es war doch ein sehr “warmer” Tag geworden.

passt-172

Nachdem sich alle mit kühlen Getränken und ein paar Brötchen gestärkt hatten wurden wir von allen Gästen mit Glückwünschen und Geschenken bedacht.

Nach einer weiteren Runde Auffrischungen wurden dann die Fotos gemacht – mit den Familien und natürlich das Gruppenfoto.

passt-192

Nach der Agape fuhren die Gäste mit dem Bus zum Berghof Reute – wir folgten wieder mit dem wunderschönen Jaguar.

passt-198 passt-199

Beim Berghof wurden wir zuerst zum Aperitif im Garten begrüßt. Hier konnten wir mal kurz “verschnaufen” und mit unseren Gästen reden.
Bald kam aber auch schon die nächste Überraschung – das Dornbirner GuSp-Leiterteam hatte sich was für uns ausgedacht…

passt-215 passt-216

Nach dem wir die Aufgaben “so gut wir können” erledigt hatten, wanderte die Hochzeitsgesellschaft in den Saal. Dort hatte meine Mutter wunderschön dekoriert.

passt-196 passt-197

Danch kam begrüßte Michael nochmals alle Gästen und bedankte sich bei unseren Eltern und bei unseren Familien und Freunden. Danach gab es wieder eine kleine Überraschung – diesmal für mich – mein Papa hielt eine Rede – was nicht nur mich, sondern auch meine Schwester zu Tränen rührte. Bei unserer Hochzeitstafel durfte natürlich auch die Hochzeitskerze nicht fehlen, die uns Marion mit viele Liebe gebastelt hatte.

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an unsere Mamas!!

passt-260 passt-262 passt-269 passt-267

Das Essen im Berghof war – wie nicht anders erwartet – “der helle Wahnsinn” und nach diesem Genuss wurde für wieder ernst – meine Familie hatte sich natürlich auf etwas überlegt. Wir hatten verschiedene Fragen zu beantworten, unsere Gäste richtig einzuschätzen und ein paar Aufgaben zu lösen.

passt-270 passt-272 passt-274 passt-275 passt-280passt-281

Nach dieser gelungenen Einlage spielte dann auch das erste Mal unsere Musik – The Harolines.

passt-291

Nach der Einstimmung – und damit endlich alle tanzen konnten – eröffneten Michael und ich die Tanzfläche mit unserem Hochzeitswalzer – natürlich wieder “Nothing else matters”.

passt-292 passt-293

Natürlich durften da auch unsere Trauzeugen und unsere Eltern nicht fehlen.

passt-300 passt-301 passt-294 passt-296

Da unser Hochzeitsmotto “Passt!” ja wunderbar zu Puzzle passt, haben wir uns natürlich auch ein Gästebuch ausgesucht, das dazu passt – Brigitte und Elisabeth – vielen Dank, dass ihr darauf geschaut habt, dass es was geworden ist!

passt-303

Nach ein paar Tanzrunden wurde ein lustiges Stück ur-aufgeführt – von uns Enders: Aschenputtel.

passt-289 passt-290 passt-285 passt-286 passt-288

Langsam wurde aus dem Abend Nacht – der Ausblick von der Terasse war aber so oder so umwerfend:

Hochzeit Verena und Michael
passt-358

Jetzt war die nächste Überraschung angesagt – diesmal mussten wir sogar  noch eine Runde spazieren gehen.

passt-305 passt-308

Markus ließ es sich natürlich nicht nehmen und hat für uns ein tolles Feuerwerk organisiert – obwohl es zuerst nicht gut aussah, dass er überhaupt einen passenden Abbrennplatz findet.
Nadine, Nesters, Müllers und Dietrichs haben mit ihm zusammengelegt und so konnten Christian, Werner und Zeke viele Rohre für ein Feuerwerk vorbereiten.

Hier habt ihr nochmals die Möglichkeit euch das Feuerwerk anzusehen:

Nach diesem wunderschönen Feuerwerk wurde im Berghof wieder weitergetanzt – bis dann unsere Hochzeitstorte gebracht – und natürlich auch verspeist wurde.

passt-345 passt-346 passt-347 passt-348passt-349passt.-1

Um Mitternacht hatte sich meine Schwester noch was für uns überlegt – Gott sei Dank lag hier die Hauptarbeit bei Michael – er musste mir – hoch zu Ross – die Sterne vom Himmel holen.

passt-350 passt-351 passt-352 passt-353 passt-357

Natürlich spielten auch nach dieser feinen Einlage wieder unsere Musiker und die Tanzfläche füllte sich wieder.

passt-341 passt-336 passt-334

Nachdem sich die Musik, nach ein paar Zugaben verabschiedet hatte, wurde weitergefeiert, getrunken und gesprochen – bis dann sich auch die letzten Gäste verabschiedeten und in ihre Taxis stiegen.

Aber es wäre je eine geradezu “langweilige” Hochzeit, wenn wir dann einfach nach Hause und ins Bett gegangen wären. Leider bemerkte Michael, als wir uns gerade ein Taxi rufen wollten, dass wir eigentlich gar keinen Schlüssel für unsere Wohnug hatte. Meine Schlüssel waren zu hause und Michael hatte seine Schlüssel bei Markus im Auto liegen lassen. Also machten wir Telefonterror bei allen, die wir erreichen konnten. Allerdings war der einzige Schlüssel, der “verfügbar” war der, den Eva hatte – und die war irgendwie nicht mehr erreichbar.
Nach gefühlten 3 Stunden und 150 Anrufen meldete sie sich dann doch noch bei mir. Matthias und sie waren grade  zuhause angekommen – drehten aber nochmals um, um uns den Schlüssel zu bringen.

Als wir bei uns zu Haus ankamen, waren Eva und Matthias mit dem Schlüssel auch gerade gekommen.
Da wir wussten, dass bei uns geschändet wurde, waren wir sehr gespannt, was uns noch erwarten würde.
Wir haben uns sehr über die Vornamen-Vorschläge, die Absperrbänder, die gefüllten Wasserbecher, die Gewürze im Bad und die Badeöle in der Küche gefreut. Meine Unterwäsche tiefzufrieren war auch eine nette Idee – den Suppenwürfel in der Brause zu verstecken eine nicht so erfreuliche und die ausgetauschten DVD sind bis heute noch nicht fertig sortiert. 😉
Aber die Luftballons, der Sekt, die Sahne und das Kamasutra im Schlafzimmer – das hat uns natürlich sehr gefreut! :o)

Als Abschluss möchte ich euch noch zeigen, wie wir am nächsten Morgen  (07:12!) geweckt wurden:

Philips (58PFL9955H) Cinema 21:9 3D LED-Fernseher mit Ambilight

 

PASST!

2 Kommentare zu “Passt!

  • Mama und Papa Ender
    5 Jahren ago

    Lieber Michael, liebe Verena!

    nur wer im Herzen liebt und den anderen respektiert und ehrt bekommt seine Liebe doppelt zurück!

    Das ihr euch im Herzen liebt, sieht und erlebt man. Behaltet eure Herzenswärme, dann friert’s euch auch beim größten Stum nicht.

    Danke nochmals das wir dabei sein durften!!

  • Monika Schneider
    5 Jahren ago

    das ist dir – euch super gelungen! kompliment! es macht richtig spass alles nachz lesen und in gedanken noch einmal dieses wunderschöne hochzeitsfest zu erleben.

    ich gratuliere euch beiden – zur hochzeit – zum hochzeitstag –
    und einfach überhaupt. ihr macht das wirklich spitzenmässig gut
    miteinander.

    behaltet euch gegenseitig weiterhin liebevoll im herzen und achtet gut auf euch selbst und auf einander…

    herzlichst
    mum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


3 + 5 =


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.