Unser Sonnenschein Isabel

Am 12. Juni 2015 war es so weit – wir hatten im Krankhaus Dornbirn den Termin für die Geburt unserer Tochter Isabel.

Um 7 Uhr waren wir dort – ca. um 11 Uhr wurde ich dann in den OP zum Kaiserschnitt gebracht. Nach ein paar Schwierigkeiten bei den Vorbereitungen (nicht jeder trifft meine Venen und mit meiner Wirbelsäule ist es auch nicht immer einfach… ;o) hörte ich um 12:13 den ersten Schrei unserer Tochter.

“So ein hübsches Kind” war das erste was man mir sagte, aber die wichtigen Infos kamen gleich danach – es geht ihr gut, es ist alles in Ordnung und alles ist so wie es sein soll. Isabel gab im OP lautstark bekannt, dass es ihr gar nicht gefiel nicht bei ihrer Mama zu sein. Das wurde dann auch promt geändert und und während ich wieder “hergerichtet” wurde, schlief sie bei mir auf der Brust.

Als man mit mir fertig war, wurde ich wieder in Richtung Zimmer geschoben – im Gang wartete Michael auf mich. Leider hatte ich keine Kamera dabei, denn sein Gesicht sprach Bände: Freude, Liebe, Glück, Zufriedenheit und Stolz.

Oben im Zimmer 468 angekommen verlangte ich als erstes etwas zu Essen und zu Trinken – das war bei mir schließlich schon eine Weile her.
Damit hatte ich die Schwestern in eine ungewohnte Lage gebracht – normalerweise wird nach einer OP nicht gegessen – ich war da wohl die große Ausnahme. Nach einigen Telefonaten mit der Küche bekam ich dann doch noch eine Suppe, zwei Brotscheiben und ein Jogurt.

Nachdem wir ein paar Stunden zu dritt verbracht hatten, meldeten wir uns bei unseren Eltern und Geschwister und luden sie ein uns zu besuchen.
Isabel wurde von allen herzlich und liebevoll in der Familie begrüßt.

 

Aber auch viele Freude kamen uns im Spital besuchen – auch hier haben wir ein paar tolle Aufnahmen:

Am 17. Juni durften Isabel und ich dann nach Hause – Tina hat uns eine hübsche Willkommenstorte gebacken.

So konnten wir im kleinen Kreis Isabel zuhause willkommen heißen.

IMG_0133

Ein Kommentar zu “Unser Sonnenschein Isabel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


8 + 1 =


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.