die kleinen Dinge im Leben

Nachdem unsere Heizung immer wieder ein zu warmes Wohnzimmer produzierte und wir in diesem Raum ein Raumthermostat haben, habe ich mich nach jahrelangem Ärgernis endlich dazu entschlossen, das veraltete Bi-Metall Schrott-Teil zu entsorgen und durch eine digitale Version zu ersetzen. Seit ich den Thermostat ausgetauscht habe, hatten wir nur noch ein überhitztes Wohnzimmer als wir an einem schönen Sonnentag vergessen habe das Rollo zu schließen.

Thermostat

Wer kennt das noch? Im Radio läuft ein guter Song, du läufst zum Radio um die Lautstärke bis zum Anschlag aufzudrehen und dann passiert es: Wir können das gemeine Hausradio in seiner natürlichen trotzigen Lebensweise beobachten, denn der Empfang wird richtig miserabel weil du es gewagt hast dich zu bewegen oder gar an das Radio anzuschleichen. Und wieder hat das in Gefangenschaft gehaltene gemeine Hausradio seine Wildheit präsentiert: Das Radiovergnügen ist vorbei. Und da unser altes Radio auch schon ein wenig altersschwach ist, hat es von uns den Stempel “zukünftiges Baustellenradio” erhalten und wir haben uns nach einem neuen Exemplar umgesehen. Nach längerer Recherche haben wir uns dann für ein Internetradio entschieden. Leider sind wir erst später draufgekommen, dass dem Radio das CD Laufwerk für Isabels KinderCDs fehlt. Da hätte der Hausherr wohl besser doch noch die ein oder andere Minute mehr in die Recherche investieren sollen. Aber soooo schlimm ist es ja dann doch nicht: Verena hat schon begonnen die CDs auf USB zu verbannen und so kann neben unserem Lieblingssender (Rock Antenne) auch wieder Herman van Veens “Alfred Jodokus Kwak” Goldmünzen sammeln um einen Teich für die armen durstigen Tiere zu bauen.

Radio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


5 + 2 =


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.