Es geht in die Höhe…

Bevor es allerdings in die Höhe geht, machten wir an unserem Hochzeitstag einen Ausflug nach Innsbruck um Michael ein tolle, neue Tischkreissäge zu kaufen. DAmit die Mädchen auch was davon hatten, besuchten wir auch noch den Alpenzoo. Und da es ja unser Hochzeitstag war, kaufte ich mir im Hard Rock Cafe noch ein schönes T-Shirt.

Mit der Kellerdecke war der Keller jetzt fertig – jetzt wurde mit den großen Ziegeln das Erdgeschoss gemauert. Wir hatten nach viele Recherchen, Gesprächen und Angeboten beschlossen, dass wir monolithisch bauen werden. Dafür haben wir einen 49-dicken Ziegel, der innen mit Steinwolle gedämmt ist, ausgewählt.

Allerdings bedeutete das für unser Bauteam, dass die Ziegel um einiges schwerer und unhandlicher sind – und das kostete Zeit.
Leider waren die Mauern nicht wie geplant bis Ende Juli nach oben gezogen und im August ging unser Bauteam zwei Wochen in den Urlaub. Allerdings haben wir ein anderes Team bekommen und die haben mit viel Elan weiter gemacht.

Immer bevor die Decke mit Beton gefüllt wurde hatten Michael und ich einen Einsatz – wir mussten die Rohre für die Elektrik verlegen, damit wir dann später auch die Drähte für die ganzen Schalter, Steckdosen und Netzwerkdosen einziehen können. Über 1000 m haben wir verlegt – in unseren Decken ist wirklich viel schwarz zu finden.

Während das Haus in die Höhe wuchs, wurden auch der Kanal-und der Fernwärmeanschluss gemacht – der Wasseranschuss wurde ja quasi bei Baubeginn gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


5 + 2 =


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.