Reisen → Flitterwochen

Yosemite National Park

Heute waren wir im Yosemite National Park und haben viele interssante Orte besucht. Wir haben den ganzen Tag im Park verbracht und haben leider trotzdem nicht alles gesehen, denn dieser ist mit über 3.000 km² größer als Vorarlberg. Aber das was wir gesehen haben, ist wirklich atemberaubend. Anschließend haben wir noch einen kurzen Halt am Mono Lake, einem alkalisch-salzigen See, gemacht.  

Death Valley

Nach einem gemütlichen Ausklang bei einem Sonnenuntergangsritt gestern Abend in Nevada, machten wir uns heute auf den Weg das Death Valley zu besichtigen. Um das Death Valley möglichst früh zu besichtigen, sind wir schon in aller Herrgottsfrühe aufgestanden. Allerdings wurde unsere Abreise aus Vegas durch die Suche nach einem Starbucks für Verenas morgendlichen Kaffee stark verzögert. Somit waren wir doch erst um 9:30 im Death Valley – wo es um diese Zeit schon “frische” 32°C hatte. Beim Verlassen des Valleys zur Mittagszeit zeigte das Quecksilber “angenehme” 45°C. Die Temperatur am Abend in Mammoth Lakes, unserem heutigen Übernachtungsort, löste bei Verena[...]

Hoover Dam und Las Vegas

Heute haben wir uns ein feines (amerikanisches) Motorrad ausgeliehen und sind damit zum größten Stausee der USA – dem Hoover Dam – gefahren. Das Motorradfahren mit Jacke war so unerträglich, dass wir die zweite geplante Ausfahrt zum Red Rock Canyon kurzerhand gestrichen haben. Auch im Bett kann es richtig fein sein :-). Am Abend haben wir uns dann hübsch gemacht und sind mit der Harley ins Hardrock Hotel & Casino zum Abendessen gefahren. Diesmal aber luftiger, ohne Jacken.  

Grand Canyon und Route 66

Heute haben wir uns DEM National Park der USA gewidmet – dem Grand Canyon. Nach einem frühen Fühstück ging es zeitig Richtung Nord-Westen zum Grand Canyon wo wir einige lässige Orte besucht haben. Nach einer kleinen Jause im Wald machten wir uns dann auf den Weg über die Route 66 nach Las Vegas. Wünscht uns Glück, denn heute knacken wir den Jackpot ;-).  

Black Canyon Lake, Petrified Forrest und Painted Deserts

Nach erfolgreicher Linsen-Beschaffung und einem Zwischenstopp im Hardrock Cafe PHOENIX machten wir uns auf den Weg zum Petrified Forrest – quer durch Arizona! Auf dem Weg dorthin haben wir die unterschiedlichsten Landschaften beobachten können. Von der Wüste bis zum dichten Wald war alles dabei. Sogar einen See inmitten einem halb-toten Wald haben wir gefunden – den Black Canyon Lake. Am Schluss unserer Tages führte uns unsere Route an den Painted Deserts vorbei – ein Mekka für jeden Knipser mit der richtigen Optik (Danke Matthias ).  

Joshua Tree National Park

Heute hatten wir einen strengen Tag mit vielen Kilometern zu fahren. Von LA über den Joshua Tree National Park bis nach Phoenix. Allerdings hat der Besuch des Parks die lange Fahrt wieder wett gemacht. Die Vegetation ist wirklich atemberaubend. Mittagessen war “on-the-road”, aber GESUND. Achja, und ich Tollpatsch hab meine Brille beim Putzen geschrottet und versuche seitdem verzweifelt einen Ersatz zu organisieren. Aber Kontaktlinsen gibts hier nur mit Rezept. Mal schauen, was der Onkel Doktor morgen sagt…  

Flitterwochen, wir kommen

Heute sind wir nach einem ungewollt verlängertem Aufenthalt beim ÖAMTC und einem feinen Essen im Airbräu am Flughafen unsere Reise nach Los Angeles angetreten. Nach einer kurzen Nacht zuvor gelang es sogar mir im Flugzeug ein bisschen zu schlafen. Die restliche Zeit im Flieger haben wir uns mit Board-Filmen und Bonanza spielen vertrieben. Nach der Ankunft am Flughafen wurden wir durch zahlreiche Kontrollen mit ewig langen Warteschlangen gejagt. Von der Landung bis zum Starten des Motors vom Mietwagen vergingen fast 3 Stunden. Nach einer kurzen, gemütlichen Fahrt durch LA kamen wir bei unserer ersten Unterkunft (Cinema Suites B&B) an.